Proxy und Luca warten in Rumänien !

Seit drei Jahren ohne eine einzige Anfrage, ohne Angebot einen oder beide in ein eigens Zuhause zu holen – vollkommen unverständlich.

Daher helfen wir gerne und hoffen, dass dort, wo ein Greyhound nicht passt, sich das Herz für Luca und/oder Proxy erwärmt.

Luca1  Poxy1

Proxy und Luca

 

geboren ca. 2010
Größe ca. 62 cm
Geschlecht Rüde
gechipt ja
geimpft ja
kastriert ja
Handicap Luca ja, Poxy nein
Kontakt Daniela Ecker Handy: 0172-7618013 d.ecker@pfotenfreunde-rumaenien.de

Beschreibung:

Poxy, Luca und Ronnie sind Geschwister und sehr verspielt.

Die Drei würden lieber über die Felder laufen und mit Menschen spielen, als im öden Tierheim sitzen.

Dort gibt es so gut wie nichts Neues zu entdecken.

Dabei sind sie sehr neugierig und haben viel Energie.

Poxy hat leider wenig Menschenkontakt in der Vergangenheit gehabt, deshalb ist er recht zurückhaltend, wenn er Menschen sieht.

Luca ist noch der beherztere von beiden, er nimmt auch Leckerlies aus der Hand.

Es sind beides große bewegungsfreudige Rüden, die einfach total unterfordert im Zwinger sind.

Sie konnten noch nie in ihrem Leben rennen!

Er braucht hundeerfahrene Leute, die ihm zeigen, dass man Menschen Vertrauen kann.

Poxy ist noch so jung, dass wir hoffen, dass es Menschen gibt, die ihm die Chance geben.

Bitte liebe Tierfreunde, wir wissen, dass Plätze für große Rüden und dann noch eher scheu, schwer zu finden sind,
helfen Sie Luka und Poxy ein lebenswertes Leben führen zu können.

Sie sollen rennen und toben könne, neue Dinge entdecken!

Leider ist Luca im Januar 2015 zum Notfall geworden.

Nun seit 5 Jahren im Tierheim hat Luca versucht aus seinem Zwinger zu entkommen und ist dabei am Zaun hängengeblieben,
wobei er sich ein Bein gebrochen hat.

Das Bein wurde versorgt,  aber wie sich zuletzt zeigte, ist der Bruch schlecht verheilt, so dass er eine leichte Behinderung behalten hat,
die sich aber nur dann zeigt, wenn er etwas schneller geht.

Er hebt dann das Bein an.

Das soll aber doch nun wirklich kein Grund sein, diesem Bild von Hund nicht herz und Sofa zu schenken.