Unsere Pflegestellen

Wir sind auf der Suche nach greytauglichen Pflegestellen in und um

Nordrhein- Westfalen herum.

Denn wenn wir weiter helfen wollen, so sind wir ansonsten auf

Tierpensionen angewiesen,

die uns zwischen 300 € und 450 € pro Hund im Monat kosten.

Lesen Sie bitte dazu unseren Pflegestellenaufruf:

Pflegestellenaufruf

Unsere Pflegehunde und diejenigen,

die noch in Irland auf ihre Ausreise warten,

sind auf das Wohlwollen und die Unterstützung von Greyhound- Liebhabern und Tierschützern
angewiesen,

die unsere Arbeit mit dem Angebot einer Pflegestelle,

einer Geld- oder Sachspende unterstützen möchten.

 

Für jeden Hund,

der zu uns in eine Pflegestelle kommen kann,

zahlen wir dem abgebenden Tierschützern eine Aufwandsentschädigung in Höhe der
entstandenen Kosten für die Impfungen,

die Kastrationen und die Ausstellung von EU- Pässen.

Hinzu kommen die Transportkosten,
welche von den Inseln auf den Kontinent nicht unerheblich sind.

 

In Deutschland angekommen folgt natürlich die
Routineuntersuchung bei unserem Tierarzt.

 

Bei besonderen Auffälligkeiten erfolgen weitere
Untersuchungen und die notwendigen Behandlungen des Hundes.

 

Die Abgabegebühr, die bei der Vermittlung erhoben wird,

trägt die tatsächlich entstandenen Kosten nur zu einem geringen Teil.

Deshalb muss für all diese Ausgaben das notwendige Kapital gesammelt und erwirtschaftet werden!

 

Durch Ihre freundliche Spende helfen Sie die Zukunft einiger
Irischer Renngreys zu sichern und das dringend benötigte Kapital
für weitere Rettungsaktionen bereit zu stellen.

Eine andere Möglichkeit den Greyhounds zu helfen ist eine
längerfristige Unterstützung als Fördermitglied.

Darüber würden wir uns sehr freuen!
IMAG1922 (2)

Spendenkonto Bankverbindung:
Pro Greyhound e.V.
Volksbank Krefeld e.G.
Konto: 120 927 40 15
BLZ: 320 603 62
IBAN: DE 79 320 603 62 120 927 40 15
BIC: GENODED1HTK
Die Greyhounds
und das Team von ProGreyhound
freuen sich auf einen netten Kontakt mit Ihnen.
Möchten Sie uns und unsere Hunde in ihren Pflegestellen besuchen
oder Pflegestelle für ProGreyhound werden?

 

Ein Besuch bei unseren Pflegestellen ist nach vorheriger Absprache möglich.
Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns, damit wir uns ausreichend Zeit für Sie nehmen können.
Terminabsprache unter:

Heike Pilz

Handy und Festnetz: 0172-1798267
eMail: heike.pilz@progreyhound.de

 

ProGreyhound Büro
Telefon: 02841 / 6001350

– hinterlassen Sie ihre Nummer wir rufen baldmöglichst zurück
oder schreiben Sie uns eine Email.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Ihr ProGreyhound Team

Was es heißt, eine Pflegestelle für einen Greyhound zu bieten!

 

Jayden22092015  IMG-20150922-WA0001

Jayden und Tara auf der Pflegestelle – Beide haben ihr Zuhause bereits gefunden

 

Liebe Freunde,

Vielleicht haben Sie unseren Aufruf  „Pflegestellen
gesucht
“ gesehen. Worum geht es hier?

Jeden Tag aufs Neue stehen unsere Tierschützerinnen Eila und
Mandy in Irland vor der schwierigen Aufgabe zu entscheiden,
welchem Hund sie aus der Tötungsstation vor Ort das Weiterleben
erlauben oder bei welchem sie die Tötung akzeptieren müssen.

Dabei gehen sie an den Rand ihrer physischen, psychischen und finanziellen Möglichkeiten. Anders als beim Renngeschäft wird nämlich der Tierschutz und die Tierrettung NICHT aus unseren Steuergeldern subventioniert. Die Kosten für den Tierschutz tragen die Tierschützer selbst oder die Allgemeinheit.

Seit geraumer Zeit sind Tierschutzorganisationen wie ProGreyhound dabei diese überaus vertrauensvollen und liebevollen Greyhounds aufzunehmen. Ein großer Teil der geretteten Tiere geht nach England, obwohl auch dort Tiere von den Rennbahnen in großer Zahl „freigesetzt“ werden.

Wenn Sie einmal einen Greyhound erlebt haben, wie er oder sie sich verschmust an Sie kuschelt und sein Blick nach Liebe und Zärtlichkeit schreit, dann können Sie vielleicht nachvollziehen, was uns treibt und warum wir uns für die Rettung dieser Tiere einsetzen.

 

Daher unsere GROSSE BITTE: Überlegen Sie bitte, ob Sie nicht einen Greyhound aufnehmen können.

 Warum die Suche nach geeigneten Pflegestellen?

Fürwahr, am liebsten wäre uns und den Hunden natürlich ein endgültiges Zuhause. Aber wir wissen, dass viele Menschen, die gerne etwas zur Rettung dieser Hunde beitragen möchten, aus verschiedensten Gründen kein (weiteres) Tier adoptieren können.

Eine Pflegestelle übernimmt die Verantwortung für das Tier, wird dabei aber, wenn gewünscht, von ProGreyhound finanziell unterstützt. Sollte eine Pflegestelle Kosten übernehmen wollen, so werden wir dies sicher gerne annehmen.

Was wir von Ihnen als Pflegestelle erwarten und was Sie dafür an Liebe und Glück bekommen, das würden wir gerne in einem persönlichen Gespräch/Telefonat mit Ihnen besprechen.

Wenn Sie Interesse haben, füllen Sie bitte zuerst die Vorauskunft aus und lassen Sie sie uns zukommen.

ProGreyhound Büro

info@progreyhound.de

Telefon: 02841 / 6001350

 

Ihr ProGreyhound- Team