Dog Pound

…ist eine meist städtische Einrichtung/Tierheim bzw. Hundeasyl. Dies ist mit den spanischen Perreras/Tötungsstationen gleichzusetzen. Hier werden Hunde abgegeben, die streunend gefunden, nicht mehr gewollt oder benötigt werden. Nach einer Frist werden die nicht abgeholten Hunde getötet. In den Dog Pounds gibt es im Verlauf des Jahres festgelegte Tage, an denen die Tötungen vorgenommen werden. Dies ist allgemein bekannt und führt dazu, dass Greyhounds in großer Anzahl an diesen Tagen dort abgeben werden. Meist werden die, bei den so genannten „Sales“, nicht versteigerten und übrig gebliebenen Hunde dann dort abgegeben. Ebenso geben die Züchter ihre nicht mehr benötigten Greyhounds ab – dies meist unter der Auflage das diese Greyhounds sofort getötet werden um zu verhindern das die Zigeuner sich diese Hunde günstigst aus den Pounds holen.